Fahrplanauskunft

E-Lok E21

Technische Daten

Baujahr: 1927
Hersteller: Norddeutsche Waggonfabrik,Bremen (wagenbaulicher Teil)
AEG, Berlin (elektrischer Teil)
Achsfolge: Bo'Bo'
Leistung: 4x 110 kW
Gewicht: 36 t
Höchstgeschwindigkeit: 30 km/h
Fahrzeuglänge: 10,32 m

 

Umsetzung Lok 21 in die Bushalle

Seit 1927 ist die vormals Extertalbahn AG, heute Verkehrsbetriebe Extertal GmbH, Eigentümer der E-Loks mit den Betriebsnummern 21 und 22. Diese Lokomotiven werden mit 1.500 Volt Gleichstrom betrieben und waren ausschließlich für die Extertalbahn auf der Strecke Rinteln bis Barntrup gebaut worden. Heute ist die Extertalbahn die einzig verbliebende Strecke in Deutschland, welche mit 1.500 Volt Gleichstrom betrieben wird.

Während die Lok 22 in der Zeit von 2009 bis 2013 durch die Landeseisenbahn Lippe e.V. restauriert wurde, konnte die dauerhafte Fahrtüchtigkeit der Lok 21 nicht erhalten bleiben. Aufgrund des erheblichen Aufwandes zur Wiederherstellung der Fahrbereitschaft der Lok 21 wurde zwischenzeitlich entschieden, diese vorerst nicht für den historischen Fahrbetrieb aufzubereiten. Aus diesem Grund wurde die Lok 21 am 20.07.2016 aus der Lok-Abstellhalle in Extertal auf ein eigens dazu errichtetes Gleis in der Bushalle der Verkehrsbetriebe Extertal GmbH für Besichtigungen abgestellt. Mit dem neuen Abstellplatz hat die Lok 21 eine würdevolle Abstellung erhalten und kann bei zukünftigen Veranstaltungen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Die restaurierte E-Lok mit der Betriebsnummer 22 steht weiterhin für den Fahrbetrieb zur Verfügung.

Weitere Informationen unter: Landeseisenbahn Lippe e. V.

Highslide JS
Lok 21 aus Abstellhalle
Highslide JS
Von Schiene auf Auflieger
Highslide JS
Auflieger mit Lok 21

Highslide JS
Lok 21 - Endstation Bushalle